Zahlen und Fakten:


 

 

Stellen Sie sich bitte folgende Fragen:

  • Wie hoch ist Ihr monatliches Nettoeinkommen im Rentenalter?
  • Welche fixen Lebenshaltungskosten haben Sie im Monat?
  • Was haben Sie bereits unternommen, um in Würde alt zu werden, trotz Pflegebedürftigkeit?
  • Was haben Sie bereits unternommen, um Ihr Erbe zu schützen?

 

Gern finde ich mit Ihnen gemeinsam für Sie  passende und bezahlbare Lösungen.
Rufen Sie mich an.

Wussten Sie schon: „Kinder haften für Ihre Eltern“

Reichen Rente, gesetzliche Pflegeversicherung und Vermögen der Eltern nicht aus, um die Pflegekosten zu bezahlen, nimmt der Staat die Kinder der Pflegebedürftigen Person in die Pflicht.
In der Praxis geht das Sozialamt in die Vorleistung und fordert die Unterhalts- Ansprüche dann bei den Kindern ein.

Auch wenn die Eltern das nicht wollen – verhindern können sie es nicht: ein Verzicht auf Unterhaltsansprüche ist unwirksam.